Unser Projekt

Erfahren Sie mehr über Kamerun und unser humanitäres Projekt in Bekoko.

Das Dorf Bekoko, nahe gelegen an der grössten Stadt Kameruns Douala und im Grenzgebiet zur Kriesenregion, verfügt über keinerlei Gesundheitseinrichtungen.
Obwohl das nächstgelegene Krankenhaus in Douala nur etwa 50 km entfernt ist, ist die Reise dorthin sehr kompliziert, teuer und aufwändig. Dadurch nehmen viele Menschen den Weg erst auf sich, wenn es schon zu spät ist oder leider nicht einmal dann.
Personen die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, haben gar keinen Zugang zu medizinischer Versorgung, da es keine Krankenwagen gibt und der Transport mit öffentlichen Transportmitteln nur über Moto-Taxis erfolgt. Aus diesen Gründen unterstütz der Verein KamerunGO! den lokalen Projektpartner NGO Hope and Life Cameroon  (der von den KamerunGO! Gründern auch ins Leben gerufen  wurde) im Vorhaben ein Community Krankenhaus aufbauen und mit lokalen Mitarbeitenden zu führen.

Das Zentrum soll den Einwohnerinnen und Einwohnern von Bekoko Behandlungen bei akuten Krankheitsfällen, Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und kleineren Unfällen anbieten. Das Zentrum verfügt neben dem Ambulatorium über 9 stationäre Betten und 3 Betten für Kleinkinder sowie ein gut ausgestattetes Labor und eine Apotheke.
Darüber hinaus wird Präventionsarbeit geleistet (bsp. Gesundheiskampagnen an Schulen und Kindergärten) und die Beratungen zu verschiedenen Gesundheitsfragen ermöglicht. Die lokale Bevölkerung erhält somit Zugang zu medizinischer Erstversorgung sowie Informationen rund um das Thema Gesundheit und Prävention. Dank des neuen Zentrums können Krankheiten frühzeitig entdeckt und behandelt werden. Dadurch soll die prekäre Gesundheitssituation in der Region, durch effektive Behandlungen und die Reduktion von Neuinfektionen, massiv entschärft werden.

Projektübersicht

Eröffnung Gesundheitszentrum

Die Bauarbeiten sind trotz der sehr wiedrigen Umstände aufgrund der aktuell schwierigen politischen Lage im Land, zügig vorangeschritten und so konnte der sportliche Zeitplan in den letzten 2 Jahren weitgehend eingehalten werden. Im Moment befinden uns auf der anstrengenden Zielgeraden und schauen gespannt der Eröffnung Ende Jahr entgegen.
Das Kern-Team, das im Krankenhaus beschäftigt sein wird, trifft sich bereits regelmässig, erarbeitet Konzepte und Arbeitsprozesse, tauscht sich aus, plant die Einrichtung und steht mit der Bevölkerung im Kontakt. Zwei unserer zukünftigen Mitarbeiter sind zudem noch in Weiterbildungen, die ebenfalls von uns finanziert wurden.

Der Bau wird mit Arbeitskräften aus der Region realisiert und wo nötig von Fachpersonal (ehrenamtliche Arbeit) aus der Schweiz begleitet. Dies ist zum Beispiel bei Aushubarbeiten sowie der Installation der Solaranlage nötig. Wir bauen nachhaltig und mit lokalen Baumitteln und Arbeitskräften und schaffen so Arbeitsplätze.

Ziele 2019 für KamerunGO! und Hope and Life Cameroun

  • Installation der Solaranlage
  • Rekrutierung von Personal
  • Bedarfsanalyse für weitere Angebote
  • Stärken von bestehenden Partnerschaften und Ausbau weiterer Partnerschaften
  • Marketingaktionen und Events
  • Spenden sammeln von Privatpersonen, Institutionen und Firmen
  • Weiterentwicklung des Projekts
  • Aktive Unterstützung vor Ort
  • Planen und Durchführen von Gesundheitskampagnen
  • Weiterbildungen und Schulungen vor Ort für Personal
  • Getting back to School Projekt für IDP-Kinder in der Region

Erreichte Ziele 2018 KamerunGO! und Hope and Life Cameroon

  • Ausbau von Webseite, Spendeplattform und Marketingmaterial
  • Weiterentwicklung der Strategie
  • Aufgleisen der 1. Gesundheitskampagne
  • Partnerschaften in verschiedenen Bereichen aufbauen
  • Spenden von Privatpersonen und Institutionen sammeln
  • Durchführen von diversen Aktionen und Events
  • Erwerb des Grundstücks und Baubeginn
  • Aufgleisen von administrativen Prozessen
  • Organisation von Weiterbildungen für 2 zukünftige Mitarbeiter
  • Durchführen der ersten Gesundheitskampagne

Erreichte Ziele 2017 KamerunGO!

  • Vereinsgründung KamerunGO! im Juni 2017
  • Vereinsgründung Hope and Life August 2017
  • Ausarbeitung Projekt-und Zeitplan basierend auf Grundkonzept
  • Aufbau des Projektteams in Kamerun und der Schweiz
  • Aufbau Marketing, Kommunikation und Fundraising
  • Aufbau von Partnerschaften

Unsere wichtigsten Milestones

Timeline-KamerunGO
Kamerun Krankenhaus
Bekoko
Cameroun-Route_nationale_3_à_la_saison_des_pluies_(2)

Deine Spende...

...fliesst eins zu eins in den Bau des Gesundheitszentrums

Der gesamte Vorstand von KamerunGO! arbeitet ehrenamtlich, ebenso bringen Freunde und Familie ihr Fachwissen ohne finanzielle Gegenleistung mit ein. Das heisst deine Spende versiegt nicht irgendwo in der Schweiz, sondern sie kommt direkt den Menschen in Bekoko zugute.

 ...ist in guten Händen

Obwohl der Verein KamerunGO! relativ jung ist, bringt der Vorstand bereits einen grossen Erfahrungsschatz mit. Insbesondere unsere Präsidentin Ursina Sprenger, die sehr stark mit Kamerun verbunden ist und in verschiedenen nicht profitorientierten Organisationen gearbeitet hat. Alle anderen Vorstandsmitglieder sind ebenfalls mit Aufgaben befasst, die sie bereits aus der Arbeitswelt kennen.

…kommt allen Menschen in Bekoko zugute

Das medizinische Zentrum in Bekoko steht allen Menschen offen, unabhängig von Konfession, Geschlecht oder Ethnie.

Regelmässige Spende

Mit einer regelmässigen Spende, kannst du unser Projekt nachhaltig unterstützen! Wir sind für den Betrieb unseres medizinischen Gesundsheitszentrum auf regelmässige Spenden angewiesen. Nachfolgend kannst du wählen, in welchem Rythmus und mit was für einem Betrag du uns unterstützen kannst.

News

Verfolge unseren Fortschritt und bleibe auf dem Laufenden!

KamerunGO! startet durch!

4. Juli 2017

Wir sind aktuell dabei alle nötigen Vorbereitungen zu Treffen damit wir mit KamerunGO! richtig durchstarten können! Unsere erste Generalversammlung als…

Weiter lesen...

Bekoko befindet sich in der Agglomeration von Douala

Impressionen aus Bekoko

Menschen, Märkte, Spitäler, Street Food, Bekoko,...

Unsere Partner