Interview mit Chefarzt Armand

Können Sie das vergangene Jahr in einem Satz zusammenfassen? Schrittweises Wachstum. Wie hat sich die Pandemie auf die Arbeit im Medical Center ausgewirkt? Die Menschen haben begonnen, sich von den medizinischen Einrichtungen abzuwenden. Einerseits aus Angst vor einer Ansteckung im Krankenhaus, aber auch aufgrund der Skepsis gegenüber den verwendeten Medikamenten, dem Impfstoff oder sogar der…

Weiterlesen

Jede vierte Jugendliche in Kamerun wird schwanger

In ganz Kamerun wird jede vierte Teenagerin schwanger – in der Schweiz sind nur 0.8 Prozent der Mütter weniger als 20 Jahre alt. Dies liegt vor allem an mangelnder Bildung und den fehlenden Verhütungsmitteln. Ein 12-jähriges Mädchen kommt mit ihrer Mutter ins Medical Center in Békoko. Ihre Beschwerden: Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit. Auf Wunsch der Mutter…

Weiterlesen

Prävention und Sensibilisierung in Kamerun

Viele Krankheiten können leicht vermieden werden – wenn man weiss, wie. Unsere NGO Hope and Life Cameroun versucht, die Bevölkerung in Kamerun genau dafür zu sensibilisieren.   Leiden Sie seit längerem an Schwindel, Übelkeit oder Kopfschmerzen? Vielleicht sind es auch Schlafstörungen und Hitzewallungen, oder doch die ständige Müdigkeit? Ab zum Arzt, und einmal durchchecken lassen.…

Weiterlesen

Bildung für Flüchtlingskinder der anglophonen Krise

Die Krise im anglophonen Teil Kameruns hält nun bereits seit fünf Jahren an. Viele Betroffene, vor allem Kinder, flüchten in andere Landesteile. KamerunGO! versucht in Zusammenarbeit mit Hope and Life Cameroun und anderen lokalen Partnern, für die Bildung und Gesundheit der Kinder zu sorgen.   Mitglieder von Hope and Life Cameroun beim Verteilen von Schuluniformen…

Weiterlesen

Noch mehr Grüne Energie für das Gesundheitszentrum in Kamerun

Unser Gesundheitszentrum ist nun seit über einem Jahr in Betrieb. Was als Anlaufstelle für Erste Hilfe, Krankheiten und kleinere Unfälle begann, hat sich zu einem Community Hospital entwickelt. Aufgrund des erhöhten Energiebedarfs muss die bestehende Solaranlage erweitert werden, um weiterhin eine nachhaltige, autarke und stabile Stromversorgung sicherzustellen. Die Nachfrage im Gesundheitszentrum in Bekoko ist gross.…

Weiterlesen

Kamerun – das kleine Afrika 

Vom Atlantik über tropische Regenwälder, Steppen und Savannen bis zum Tschadsee am Rande der Sahara – nicht ohne Grund wird Kamerun oft als «Afrique en miniature» bezeichnet. Die vielfältigen Klimazonen bieten Lebensraum für eine ausserordentlich reiche Tier- und Pflanzenwelt.  von Jana Arnold Geografie und Natur Mit einer Fläche von 475’440 km2 ist Kamerun etwa 10-mal…

Weiterlesen

Das Team vom Hope & Life Cameroun Medical Center

Seit Eröffnung des Medical Center vor etwas mehr als einem Jahr ist viel passiert. An dieser Stelle möchten wir einmal das gesamte Team zu Wort kommen lassen: Warum bist du Hope & Life in Kamerun (HaL) beigetreten? Alphonse: Nach dem Studium habe ich erst zwei Jahre im privaten Sektor gearbeitet. Ich wollte aber schon immer…

Weiterlesen

Unterstützung für werdende Mütter

Die meisten Frauen mit geringem Einkommen in Kamerun haben keinen Zugang zu pränatalen Untersuchungen. Dies hat zur Folge, dass viele Frauen zu wenig aufgeklärt werden, was es während der Schwangerschaft sowie bei der Geburt zu beachten gibt. Dadurch wird auch meist während der Schwangerschaft schwere, körperliche Arbeit verrichtet und teilw. auch Alkohol konsumiert. Zudem kann…

Weiterlesen

Online Shoppen und kostenlos Spenden

In den nächsten Wochen werden viele wohl Weihnachtsgeschenke online erwerben. Mit einem kleinen Umweg via buynhelp.ch können dabei kostenlos Spenden für KamerunGO! generiert werden. Wie muss ich vorgehen, um kostenlos für KamerunGO! eine Spende zu generieren? Rufe die Website https://www.buynhelp.ch/ auf Registriere dich auf der Plattform und lege einen Usernamen, E-Mail und Passwort fest Logge…

Weiterlesen

Ein Verbrennungsofen – zum Schutz von Mensch und Umwelt

Das Entsorgen von Abfällen ist ein grosses Problem in Kamerun. Es existiert praktisch keine staatliche Infrastruktur um den Müll, insbesondere medizinische Abfälle, fachgerecht entsorgen zu können. Auch Recycling, zum Beispiel von PET-Flaschen, ist praktisch nicht möglich. Darum wird der Abfall meistens vergraben oder vor Ort verbrannt. Dies schadet der Umwelt und der Gesundheit der Menschen.…

Weiterlesen